Von Salomo bis Hosea

19,90 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand

Dieses Werk beschreibt die Wirksamkeit der Tatpropheten Elia und Elisa und der fünf ersten Schriftpropheten Jona, Obadja, Joel, Amos und Hosea in der vorassyrischen Zeit Israels. Es ist eine Zeit des Verfalls, der unter Salomo begann und mit der Reichsteilung erstmals manifest wurde.

Neuausgabe 2017
Kartoniert, 498 Seiten
Bestellnummer: A010

Nicht vorrätig

Artikelnummer: A010 Kategorie: Schlagwort:

Heinrich Langenberg beschreibt in diesem Werk die Geschichte des Volkes Gottes von Salomo bis zum Auftreten des Propheten Hosea. Es wird uns ein allgemeiner Verfall, eine rückläufige Bewegung gezeigt, die in der bald nach Salomos Tod erfolgten Reichsspaltung in ein akutes Stadium geriet. Von diesem Verfall merkte Israel, merkte Salomos Thronfolger Rehabeam zunächst nichts. Nur dem prophetischen Seherblick war es vorbehalten, von einer höheren Warte aus die Lage richtig zu überschauen.

Wir finden in der ganzen Heiligen Schrift nirgends eine rein geschichtliche Darstellung. Vielmehr haben die Propheten die historischen Ereignisse heilsgeschichtlich gedeutet. Der biblische Stoff lässt sich deshalb auch religionsgeschichtlich nicht meistern, sondern er meistert uns. Er bereitet uns auf Christus als den verheißenen Messias vor, wobei die Konturen des Heils immer schärfer gezeichnet werden.

Neuausgabe 2017
Kartoniert, 498 Seiten
ISBN 978-3-00-057268-5

Eine kostenlose PDF-Version der Schrift können Sie hier herunterladen:
Von Salomo bis Hosea