Philemonbrief

1,10 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand

Philemon, ein angesehener Christ in Kolossä, war durch Paulus zum Glauben gekommen. Für seinen entlaufenen Haussklaven Onesimus, inzwischen durch Paulus bekehrt und ihm zum Dienst nützlich, bittet er bei der Rücksendung zu seinem Herrn, der inzwischen des Sklaven Bruder in Christus ist, in ergreifender Weise um Wiederaufnahme in Gnaden.

Erstausgabe 1962
Broschiert, 32 Seiten
Bestellnummer: N150

Nicht vorrätig

Artikelnummer: N150 Kategorie: Schlagwort:

Die christliche Hausgemeinde und die wirksame Glaubensgemeinschaft
Paulus hat diesen Brief wahrscheinlich aus Rom in der Zeit seiner ersten Gefangenschaft geschrieben. Philemon, ein angesehener Christ in Kolossä, war durch Paulus zum Glauben gekommen. In seinem Haus versammelten sich die Christen jener Stadt zu einer Hausgemeinde. Onesimus, ein nach Rom entlaufener Haussklave des Philemon, war auch durch Paulus für Christus gewonnen worden. Der Apostel schätzt ihn als einen brauchbaren Mitarbeiter, sendet ihn aber trotzdem seinem rechtmäßigen Herrn, der jetzt des Sklaven Bruder in Christus ist, zurück und bittet diesen in ergreifender Weise um Wiederaufnahme in Gnaden.

Erstausgabe 1962
Broschiert, 32 Seiten